Was Sie schon immer über Fernwärme wissen sollten, Ihnen bisher aber niemand zu sagen wagte

Gut, ganz so ist es dann doch nicht. Ich bin ja bei weitem nicht der erste, der darauf hinweist, dass es beim Hamburger Volksentscheid zum Rückkauf der Energienetze auch um Fernwärme geht. Und dass dort auch Kraftwerke mitgekauft werden. Und dass die Fernwärme nicht reguliert ist wie bei Strom und Gas. Aber das wusste ich am Anfang auch alles nicht.

Ich kann mich nicht genau dran erinnern, wann ich zum ersten Mal bewusst das Thema des aktuellen Volksentscheides wahrgenommen habe. Mein ältester (Re-)Tweet zu dem Thema ist vom 11. Juni, wobei es da noch um das Berliner Volksbegehren ging:

Am 1. Juli kam dann der Bezug zu den Hamburger Energienetzen:

Und ca. ab dem 4. August bin ich stärker an dem Thema drangeblieben.

Aber wie gesagt, bis zu dem Zeitpunkt war mir auch nicht klar, dass es auch um Fernwärme geht. Das kam erst mit einer Info-Veranstaltung der Initiative „Unser Hamburg – Unser Netz“ am 5. August zum Thema So rechnet sich der Rückkauf. Diese Veranstaltung war sehr gut besucht. Anfänglich waren Stühle für etwa 80 Personen aufgebaut, aber aufgrund des Andrangs wurde die Zahl noch verdoppelt und der ganze Raum vollgestellt. Trotzdem saßen noch einige auf dem Boden oder mussten stehen, z.T. bis in den Flur.

Das zweite Mal, dass die Fernwärme so explizit erwähnt wurde, war die Wahlkampfauftaktveranstaltung der Piraten Hamburg auf dem Stintfang, die den Volksentscheid ebenfalls unterstützen.

Dort hat der Kandidat Jörg Dürre zu eben diesem Thema gesprochen. Und zum ersten Mal bin ich auf die Zahl von 7 Kraftwerken und Tiefstack als konkretem Beispiel aufmerksam geworden. An dieser Stelle möchte ich nochmal auf die Folge 16 aus dem Trollfunk unter dem Titel Rekommunalisierung der Energienetze in Hamburg verweisen.

Ich finde das alles im Fall der Fernwärme noch überzeugender als ich den Rückkauf der Strom- und Gasnetze eh schon finde. Hier gibt es nicht mal Regulierung. Die Fernwärme in Hamburg ist ein echtes Monopol. Versuchen Sie mal, den Anbieter zu wechseln, wie man das beim Strom, beim Festnetz, Gas oder Mobilfunk gewöhnt ist. Und dass die Stadt nach dem Verkauf 1993 nach 20 Jahren einmalig das Recht zur Rücknahme der Fernwärme einfach so aufgegeben hat bei dem 25,1%-Beteiligungsmodell, finde ich einfach nur ungeheuerlich!

Von daher hat es mich ziemlich gewundert – ja sogar fast geärgert – dass von Seiten der Befürworter in meinen Augen zu wenig auf diesen Aspekt hingewiesen wurde. Zumal ja von der Gegenseite inzwischen mit „2 Mrd. für Kabel und Rohre? Nicht mit meinem Geld“ gegen den Rückkauf gewettert wurde. Oder Gutachten gegen den Rückkauf die Fernwärme ausklammern.

Flyer Fernwärme

Aber dann kamen zum Glück die neuen Themenflyer der Initiative, wo die Fernwärme ein eigenes Thema ist neben 5 anderen ist. Alleine die erste Seite von „Jetzt eingreifen: letzte Chance, die Fernwärme zu retten“ (PDF) hat die wichtigsten Argumente verständlich gebündelt. Damit hätte man mich auf jeden Fall überzeugt, wenn ich nicht eh schon Unterstützer gewesen wäre. Ich glaube, alleine die Grafik mit den Preisen für eine Abnahmemenge von 160 kW hätte gereicht, die Vattenfall in Hamburg mit 81 EUR vorne zeigt, während der Rest bei maximal 65 EUR liegt und im günstigsten Fall bei 51 EUR in Bad Harzburg. DAS wäre ein tolles Plakatmotiv gewesen…

Zum Ende möchte ich noch auf nächsten Dienstag, den 10.9. hinweisen, wo die Initiative eine Foto-Aktion geplant hat:

Rathaus JA Aktion, Di, 10.9., 16.15

Am Dienstag, den 10.9., wollen wir eine Foto-Aktion auf dem Rathaus-Markt machen. Viele Menschen, die ein positives Bild für die Presse darstellen: mit fröhlichen Gesichtern das JA zeigen! Das ist für die letzten 1 1/2 Wochen sehr wichtig. Hubert Weiger, Bundesvorsitzender des BUND, ist auch da.

Bitte seien Sie um 16.15 da, die Presse kommt um 16.30.

Ich fänd’s toll, wenn da richtig viele Leute kommen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: