Gehaltsunterschied DAX-Vorstand zu seinen Angestellten

Kürzlich las ich, dass DAX-Vorstände derzeit das 54-Fache ihrer Angestellten verdienen. Nachzulesen z.B. hier: http://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/kurz/article/30005/ 

Aus der gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Controlling an der TU München durchgeführten Erhebung geht hervor, dass die Vorstandsgehälter der 30 DAX-Unternehmen im Jahr 2011 durchschnittlich um knapp acht Prozent gestiegen sind. Im internationalen Vergleich liegen die Gehälter der deutschen Vorstände mittlerweile auf einem hohen Niveau.

 

[…]

 

Mit einem Gehalt von 3,14 Millionen Euro verdienen DAX-Vorstände im Schnitt 54 Mal mehr als die Angestellten ihrer Unternehmen.

Da musste ich spontan an das Buch „Volle Deckung Mr. Bush“ (Originaltitel: „Dude, where’s my country?“) von Michael Moore denken, das ich vor nicht allzu langer Zeit in den Fingern hatte. Im Kapitel „Horatio Alger muß sterben“ vergleicht er die Gehaltsunterschiede zwischen Konzernchefs und ihren Arbeitern in den USA (das 411-Fache) mit denen in Europa. Damals – das Buch ist von 2003 – war Großbritannien der „Spitzenreiter“ mit dem 24-Fachen, für Deutschland gibt er das 15-Fache an.

Eine Verdreikommasechs-Fachung in 9 Jahren sind die 54 gegenüber der 15 also für Deutschland. Dumm nur, dass Michael Moore eigentlich sagen wollte, die USA sollten sich an den Europäern ein Beispiel nehmen, nicht umgekehrt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: